Firebug 1.9 – Was ist neu

Seit kurzem ist Firebug in der neuen Version verfügbar. Für alle die Firebug nicht kennen: Firebug ist eine Erweiterung für den Firefox und ein sehr mächtiges Wekzeug für Web-Entwickler. Damit kann man Webseiten untersuchen, JavaScript debuggen, und die Netzwerkaktivität anzeigen lassen. In der neuen Version haben Entwickler wieder ein paar nette Kleinigkeiten verbaut, die ich persönlich wirklich klasse finde.

Firebug andocken

Früher konnte man Firebug entweder unten im Fenster einblenden oder aber in einem neuen Fenster öffnen. Ab jetzt kann man die Erweiterung auf jeder Seite platzieren. Besonders bei modernen, sehr breiten, Monitoren ist das Andocken auf der rechten/linken Seite vorteilhaft.

JavaScript Fehler anzeigen

Jetzt wird nicht nur angezeigt in welcher Datei und in welcher Zeile der Fehler ist, sondern auch an welcher Stelle genau!

Einen bestimmten HTTP-Request erneut senden

Sehr hilfreich, da man jetzt nicht die gesamte Seite neu laden muss.

JSON einfach kopieren

Erhaltet ihr ein JSON-Objekt, dann könnt ihr dieses jetzt ganz einfach kopieren. Einfach rechtsklick auf die Variable und „Copy „var“ as JSON“ wählen.

Weitere Kleinigkeiten

  • Unter Netzwerk kann jetzt noch die Spalte Protokoll aktiviert werden.
  • Firebug zeigt jetzt auch eine kleine Vorschau mit den verwendeten „Web Fonts“.
  • Elemente können jetzt durch das Drücken der Entf.-Taste gelöscht werden.
  • Bei console.log() wird nicht nur die Ausgabe, sondern auch der Ort ausgegeben. Somit weiß man, dass es sich z.B. um das Log in Datei X Zeile Y handelt.

Auf http://hacks.mozilla.org findet ihr alle Änderungen.

ALL-INKL.COM

Ein Kommentar zu dem Artikel “Firebug 1.9 – Was ist neu”

  1. Avatar von Ina
    Ina

    Das Andocken gefällt mir ganz besonders gut, jetzt kann man viel bequemer Arbeiten! Und das die jetzt endlich die Fehler anzeigen, das erspart viel Zeit und Nerven! Ich bin also ganz zu frieden mit der Version.