Lesezeichen auf Erreichbarkeit prüfen – mit Xenu

Xenu Screenshot

Die meisten, die viel im Internet unterwegs sind, werden das Problem kennen. Im Laufe der Jahre haben sich immer mehr Lesezeichen angesammelt. Man geht diese gelegentlich durch und versucht die veralteten, oder nicht mehr erreichbaren Lesezeichen mühselig per Hand zu löschen. Einen großen Teil kann man jedoch automatisch checken. Selbstverständlich wird kein Programm selbst entscheiden können, welche Lesezeichen für dich noch relevant sind. Jedoch kann man mit dem Programm die Erreichbarkeit der Seiten prüfen.

Das Zauberwerkzeug heißt Xenu und wird von mir schon recht lange verwendet. Jedoch bin ich bis jetzt nicht auf die Idee gekommen, dieses Programm dazu zu nutzen meine Lesezeichen zu scannen.

Eins vorweg: Sei bitte ganz ganz vorsichtig mit dem Tool, da es auch einen enormen Schaden anrichten kann!!! Xenu geht jeden Link durch, egal ob es ein Blog-Beitrag, ein Bearbeitungslink oder ein Löschlink ist!

Ich als Firefox-Nutzer habe nun einen recht kurzen Weg, um die Lesezeichen zu prüfen. Als erstes exportiere ich diese im eine HTML-Datei. Nun starte ich Xenu und klicke auf „Check URL“, um eine neue Seite zu überprüfen. Nun bietet Xenu auch die Möglichkeit eine lokale Datei zu überprüfen. Nun braucht man lediglich die exportierte HTML-Datei auszuwählen und auf „OK“ zu drücken.

Jetzt geht Xenu jeden einzelnen Link in der Datei durch und gibt den Status, Titel und andere nützliche Infos zurück. Mit „Strg + B“ kann man sich nur die defekten, nicht mehr erreichbaren, Links anzeigen lassen. Und dank der Suchfunktion des „Lesezeichenmanagers“ kann man diese nun ganz schnell finden und löschen.

Tja, so einfach kann das sein, seine mehrere Megabyte große Lesezeichensammlung auf tote Links zu überprüfen.

ALL-INKL.COM

3 Kommentars zu dem Artikel “Lesezeichen auf Erreichbarkeit prüfen – mit Xenu”

  1. Avatar von V
    V

    Hallo,
    gibt es ein Programm/Add-on, mit dem ich die defekten, nicht mehr erreichbaren Links direkt löschen kann?
    Bei vielen Lesezeichen wird die Variante mit der Suchfunktion im Lesezeichenmanager des Browsers sehr mühsam…

    • Avatar von Alexander Bogomolov
      Alexander Bogomolov

      Also für Firefox und Chrome gibt es Bookmarks Checker. Aus dem Bericht kann man die Bookmarks auch gleich löschen.

  2. Avatar von V
    V

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Ich habe Bookmarks Checker schon ausprobiert. Leider erfüllt er nicht das, was ich suche: Eine Prüfung/Auflistung aller Lesezeichen, die nicht mehr in ihrem gepeicherten Link existieren, sondern mit einer 301-Weiterleitung einen anderen Link öffnen.
    Alle gängigen Lesezeichen Add-ons, die ich gefunden habe, können Duplikate und Dead-Links erkennen. Alle meine weitergeleiteten Links fallen dort allerdings durch das Raster.

    Durch Ihren Artikel habe ich Xenu entdeckt und es erfüllt meine Anforderung, leider kann ich die gefunden Weiterleitungen nicht als HTML-Datei in Firefox importieren (zu den Lesezeichen hinzufügen), dort alle Lesezeichen auf Duplikate prüfen und so meine vielen Weiterleitungen endlich unkompliziert und schnell löschen.

    Hätten Sie vielleicht eine Idee, wie ich solche Lesezeichen flott entdecken und aus dem Lesezeichenmanager entfernen kann?

    Ich freue mich wirklich über jeden Tipp, um die Massen an veralteten Links endlich ohne einzelnes Öffnen loszuwerden! 😉